EMP-3

Tragbarer Quecksilberanalysator

Der EMP-3 von NIC (Nippon Instruments Corporation) bestimmt hochempfindlich den Gehalt von elementarem Quecksilber in Gasen (insbesondere Arbeitsumgebungen). Er ist klein, leicht, kompakt und akkubetrieben. Durch das Gurtsystem wird der EMP-3 einfach und sicher zum Ort der Messung mitgenommen.

Bestimmung von Quecksilber mittels tragbarer AAS in der Arbeitsumgebung, Gasen und Wässern

Das EMP-3 ist eine kleine, tragbare Kaltdampf-AAS, die eine kontinuierliche Messung durchführt. Die Bedienung erfolgt über einen Farb-Touch-Screen. Die Messbereichsuntergrenze des EMP-3 liegt bei 0,1 µg/m3 – die Messbereichsobergrenze bei 2.000 µg/m3. Die gemessenen Werte werden gespeichert und können zur weiteren Bearbeitung an einen PC übertragen werden.

Das EMP-3 ist ein sehr kleines und handliches Messgerät. Es wiegt 1.6 kg und besitzt Tragegurte für die Schulter sowie einen Hüftgurt, so dass die Hände frei bleiben (Arbeiten/Klettern). Das Gerät ist einfach über einen Touchscreen zu bedienen, an dem die unterschiedlichen Messmodi und Einheiten gewählt werden. Das Gerät kann die Messergebnisse in µg/m³ oder mg/m3 anzeigen oder wahlweise als Balkengrafik mit entsprechender farblicher Kennzeichnung von Warngrenzen sowie Grenzwertüberschreitungen darstellen. Durchschnittliche Konzentrationen und Maximalwerte werden ebenfalls visualisiert. Alle Messergebnisse werden auf einer SD-Karte gespeichert und können zur Erstellung von Reports und der Datenspeicherung bearbeitet werden. Im Gegensatz zum Vorgängermodell EMP-2 können die Messdaten auch im Nachgang auf dem Display des EMP-3 visualisiert werden. Das LCD-Display ist spritzwassergeschützt.

Der EMP-3 ist 10 Minuten nach dem Einschalten messbereit. Das Gerät verfügt über eine Autozero-Funktion, die automatisch gestartet wird. Eine Regenerierung von Sensoren o.ä. ist nicht erforderlich. Einschalten und Messen. Das Gerät ist durch das geringe Gewicht und das Tragesystem kaum zu spüren und behindert den normalen Arbeitsablauf nicht. Die Messsonde kann im Atembereich des Trägers am Schultertragegurt befestigt werden, so dass im relevanten Bereich eine kontinuierliche Überwachung stattfindet. Wird die eingestellte Warngrenze überschritten, ertönt ein akustischer Warnton. Optional ist eine Teleskopsonde erhältlich, die eine Messung auch an schlecht zugänglichen Orten ermöglicht, ohne dass der Anwender der Quelle unnötig nah kommen muss.

Das Messprinzip des EMP-3 beruht auf der Technik der AAS (Atomabsorptionsspektroskopie) – eine Regenerierung ist nicht erforderlich. Das Gerät weist keine sich sättigenden Sensoren auf und hohe Belastungen können richtig erfasst werden. Die Kalibrierung der AAS ist stabil. Sie kann durch den Service der a1-envirosciences GmbH im Rahmen einer jährlichen Wartung überprüft/erneuert oder auch vom Anwender überprüft und aktualisiert werden. Ein Kalibrierset zur Herstellung von Quecksilberstandards ist verfügbar.

Das EMP-3 verfügt über eine spezielle Technik zur Überprüfung/Kompensation von Querempfindlichkeiten. Im Falle eines Alarms oder einer Überschreitung des Grenzwertes kann eine möglicherweise Querempfindlichkeit per Knopfdruck überprüft werden.

Der EMP-3 kann auch zur unbeaufsichtigten, kontinuierlichen Überwachung der Quecksilberkonzentration in der Umgebungsluft eingesetzt werden. Zudem kann durch das Konzept der dynamischen Durchflussverdünnung mittels Hi-Lutor-Option der Messbereich des EMP-3 auf bis zu 20.000 µg/m3 erweitert werden. Er ermöglicht so Quecksilbermessungen in Bereichen, in denen die Quecksilberkonzentration außergewöhnlich hoch ist. Auf diese Weise wird die Vielseitigkeit des EMP-3-Messgeräts erweitert.

 

Abbildung 1: EMP-3 – Tragbare Kaltdampf-AAS

Abbildung 2: EMP-3 – Quecksilbermessung noch kleiner und leichter

Eckdaten

  • Kompakte, leichte Kaltdampf-AAS (1.6 Kg)
  • Einfache Handhabung / schnelle Einarbeitung
  • Echtzeitmessung (Mußezeit: 1 Sek.) im Atembereich
  • Freihändiges Tragesystem mit Bauchgurt
  • Hochsensitiv mit weitem, linearem Arbeitsbereich: 0,1 – 2000 µg/m³
  • Akustisches Warnsignal bei Grenzwertüberschreitung
  • Kompensation/Überprüfung von Querempfindlichkeiten
  • Automatische Temperaturkompensation
  • GPS gestützter Datenlogger – direkte Zuordnung von Ort und Messwert
  • Speicherung der Ergebnisse mittels SD-Karte
  • Erfüllt die Anforderungen nach WHO und USEPA
  • Optionales Zubehör zur Messung von Wasserproben

Parameter / Elemente

  • Quecksilber

Messverfahren

  • Ansaugen der Probe
  • Messung mittels AAS

Abbildung 3: EMP-3 – weiter linearer Messbereich (0,1 bis 2000 µg/m³)

Industrien

  • Energie
  • Petrochemie
  • Umwelt/Abfall

Anwendung und Applikationen

  • Luftmessung für die Arbeitssicherheit / Kontaminationsüberprüfung
  • Untersuchung von Gastanks und Gastransportsystemen
  • Arbeitsschutz bei Anlagenwartung
  • Direkte Messung von gasförmigem elementarem Quecksilber in Erdgas, Schiefergas und LPG aus Tedlar-Bags
  • Quecksilbermessung in Aufschlusslösungen und Wässern

Standardmethoden

WHO, ACGIH, OSHA, USEPA, NIOSH, ATSDR und andere

Produktdetails

Spezifikationen

  • Echtzeit-Quecksilberbestimmung mittels Kaltdampf-AAS
  • Messbereich: 0,1 – 2000 µg/m³ (bis 20.000µg/m³ mittels Hi-Lutor-Option)
  • Tempraturkompensation
  • GPS-Tracking
  • Probendurchfluss 1l/Minute
  • Farb LCD Touchscreen
  • Tragesystem
  • Gewicht: 1.6kg (inclusive Batterie)
  • Maße: 207 B x 140 H x 115 T (mm)

Software und Anwendung

  • Die Bedienung des EMP-3 erfolgt über den Touchscreen des farbigen LCD-Displays. Eine Separate Software oder ein Steuerrechner sind nicht notwendig. Alle Funktionsknöpfe sind in einer Übersicht verfügbar und ermöglichen die einfache direkte Anwendung in jeder Umgebung.

Zubehör

  • Optionales Zubehör:
    • Hi-Lutor (Messbereichserweiterung bis 20.000 µg/m³)
    • Aquakit (Bestimmung von Wässern und Aufschlusslösungen)
    • Kalibrierkit
    • Tragekoffer

Beratung

Beratung – Benötigen Sie weitere Informationen?
Dann kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder Telefon!