Service for the future. Nachhaltig. Werte schaffen.

Unsere Stärke ist die jahrzehntelange Expertise auf dem Gebiet der chemischen Elementaranalytik und des Personenschutzes. Durch dieses Wissen sind wir in der Lage, nicht nur Produkte zu vertreiben, sondern zielgerichtet nachhaltige und langlebige Lösungen zu bieten. Ein Beispiel: der Analysator TOX-100. Diese Gerätelinie wurde von 1997 bis 2013 von uns vertrieben. Noch heute befinden sich 85% dieser Analysatoren im Einsatz – und werden repariert, gewartet und mit Ersatzteilen versorgt. Für die Nachfolgelinie TOX-300 erwarten wir eine ähnliche Lebensdauer und Supportqualität. Das verstehen wir unter: Nachhaltig. Werte schaffen.

Unsere Werte

Nachhaltig. Werte schaffen. Daran arbeiten wir.
Das ist das Ziel, an dem wir uns ausrichten, um uns zu verbessern. Erreichtes messen wir an KPIs. Das Setzen von Zielen hilft, fokussiert zu bleiben und sie erfolgreich zu erreichen.

Wir arbeiten stark dezentralisiert und verteilt über Europa. Trotz der räumlichen Distanz und der kulturellen Unterschiede pflegen wir gemeinsame Werte, die unser Handeln bestimmen:
Respekt, der Wille zur kontinuierlichen Verbesserung und Verantwortung uns und Anderen gegenüber.
Wir zeigen Respekt, bei allem was wir tun – gegenüber Kollegen, Kunden, Zulieferern und Umwelt und fördern und leben eine sichere und integrative Kultur.
Unser Wille zur kontinuierlichen Verbesserung zeigt sich in einer starken Kundenorientierung und in dem Bestreben, Bewährtes zu hinterfragen, zu verändern und uns auf diese Weise zu verbessern.
Verantwortung. Wir sind Experten. Wir arbeiten detailliert und streben danach, nachhaltige Service- und Leistungsstandards zu liefern.

In fünf für uns wesentlichen Kernbereichen wenden wir die Grundsätze unseres Handels an:

Mitarbeiter

Mitarbeiterentwicklung

Wir wissen: Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel unseres Erfolgs. Deshalb unterstützen die Führungskräfte das Lernen und die Entwicklung aller Kollegen. Wir setzen gemeinsame Ziele, geben ein strukturiertes, klares und regelmäßiges Feedback und bieten so Gelegenheiten zum Erlernen neuer Fähigkeiten. Fähigkeit, Eignung und Motivation sind für uns die bestimmenden Faktoren bei der Förderung unserer Mitarbeiter.

Kommunikation

Wir schätzen das Engagement unserer Mitarbeiter und wissen um die Bedeutung einer guten Kommunikation zur Förderung guter Arbeitsbeziehungen. In den Pandemiejahren haben wir gezeigt, wie wichtig es war, mit Kollegen zu kommunizieren. Es galt, Sicherheitsstandards neu zu setzen und zu überarbeiten, die Arbeit im Home Office zu berücksichtigen und dennoch unseren Service aufrechtzuerhalten. Das haben wir gut gemeistert.

Befragung

Wir führen jährlich eine umfassende, anonyme Mitarbeiterbefragung durch. Dabei wird ein „Engagement Index“ entwickelt, der uns Hinweise auf Verbesserungspotentiale bietet. Die getroffenen Maßnahmen und deren Auswirkungen werden wir nach der nächsten Mitarbeiterbefragung im kommenden Jahr bewerten. Wir sind gespannt.

Gesundheitsförderung

Wir fördern die Gesundheit unserer Kollegen und bieten individuelle Sportprogramme an, an denen sich jeder unserer Kollegen beteiligen kann - über die verschiedensten Betriebsstätten verteilt und sogar während Dienstreisen.

Gesundheit und Arbeitssicherheit

Die Gesundheit aller Mitarbeiter ist uns wichtig und wird von einer starken Gesundheits- und Sicherheitskultur getragen.

Risikobewertungen

Regelmäßige Risikobewertungen helfen uns, Risiken zu erkennen, zu bewerten und zu vermeiden. Der Arbeitsschutzausschuss, zu dem unser Betriebsarzt, die Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie der Sicherheitsbeauftragte zählen, unterstützt die Erhaltung einer unfallfreien und gesunden Arbeitsumgebung.

Pflichtenübertragung

Unsere Führungskräfte nehmen ihre Pflichten für Gesundheits- und Arbeitssicherheit wahr. So erzielen wir eine effektive Rückmeldung und Kommunikation in den Bereichen des Gesundheits- und Arbeitsschutzes.

Schulungen

Schulungen zur Arbeitssicherheit und Gesundheit werden individuell je nach Arbeitsbereich online unterrichtet und überprüft. So erlangen wir ein gleichbleibend hohes Maß an Vorsorge und Aufmerksamkeit.

Diversität, Chancengleichheit und Inklusion

Vielfalt und Integration

Unsere Beschäftigungspolitik beruht auf Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung. Wir wollen in unserer Gruppe die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegeln. Wir fördern Gleichberechtigung und Integration. Das hilft uns jetzt und zukünftig, Mitarbeiter zu finden, zu beteiligen und langfristig zu fördern.

Supply Chain Management

Ethisch belastungsfähige Lieferketten unterstützen uns, Werte nachhaltig zu schaffen. Die Lieferkettensteuerung ist ein integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Mit einem Verhaltenskodex stellen wir bei unseren Lieferanten sicher, dass Menschenrechte und Arbeitnehmerrechte eingehalten werden.

Umwelt und Klimaschutz

Trotz des Wachstums unseres Unternehmens streben wir langfristig an, den ökologischen Fußabdruck bis hin zu einer Nettobilanz von Null zu reduzieren. Wir fokussieren dabei folgende Teilbereiche:

Verpackungsmüll

Wir identifizieren Umweltrisiken, die sich aus unserer Geschäftstätigkeit ergeben. Wir analysieren und bewerten unsere Abfallwirtschaft und versuchen Abfälle zu vermeiden.

Recycling

Unser Verpackungsmaterial wird zum überwiegenden Teil recycelt und wiederverwendet: Kartonagen von Vorlieferanten werden geschreddert, gefaltet und erneut als Füllmaterial eingesetzt. Als Verpackungsmaterial setzen wir grundsätzlich recyceltes Material ein.

Treibhausgase

Unsere Emission an Treibhausgasen messen wir. Dabei ist zu unterscheiden zwischen direkten Emissionen (Heizung, Kraftstoffe) und indirekten Emissionen (Elektrizität). Als Indikator ziehen wir das Verhältnis von CO2 Emission zu Umsatz heran. Unser Ziel ist, unsere CO2 Emission zu verkleinern.Mit unserem Verhaltenskodex stellen wir bei unseren Lieferanten sicher, dass Menschenrechte und Arbeitnehmerrechte eingehalten werden.

Positive Impact Revenue. Umsatz mit nachhaltiger Wirkung

Unseren ökologischen Fußabdruck wollen wir bewerten, verstehen und reduzieren. Daneben arbeiten wir in Märkten, die einen positiven Beitrag zu Umweltschutz, Nachhaltigkeit oder der Förderung der Arbeitssicherheit liefern. Ein Umsatz mit nachhaltiger Wirkung ist für uns der richtige Weg: Nachhaltig. Werte schaffen. Bereits heute werden 84.9% unseres Umsatzes mit nachhaltiger Wirkung erzeugt - sei es durch die Messsysteme zur Bestimmung und Vermeidung von halogenorganischen oder quecksilberhaltigen Verbindungen oder durch Schutzeinrichtungen, die die Sicherheit in Laboratorien signifikant erhöht. Darauf sind wir stolz.

Historie

2001

Gründung der a1-technologies GmbH mit 3 Mitarbeitern als exklusiver Vertriebspartner von Mitsubishi Chemical für Laboranalysatoren zur Halogen-, Schwefel, Stickstoff und Wasserbestimmung.

2001
2005

Hinzufügen unseres Geschäftsbereichs a1-safetech: Wägekabinen als Personenschutzlösungen zum sicheren Umgang mit Gefahrstoffen im Labor.

2005
2007

Standortwechsel innerhalb Düsseldorfs mit mittlerweile 15 Mitarbeitern.

2007
2009

Aufnahme der Produktion von Wägekabinen im Modell einer verlängerten Werkbank.

2009
2010
Umfirmierung von a1-technologies GmbH in a1-envirosciences GmbH
2010
2012

Erweiterung unseres Vertriebsgebietes in Richtung Europa mit nunmehr 38 Mitarbeitern.

2012
2019

Auszeichnung von yourfirm zum „Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2019“.

2019
2021

20-jähriges Bestehen des Unternehmens mit 65 Mitarbeitern.

2021

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen z.Hd. Human Resources an:

bewerbung@a1-envirosciences.de

Beratung

Beratung – Benötigen Sie weitere Informationen?
Dann kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder Telefon!