PE-1000

Vollautomatischer Petro-Pyrolyse-Quecksilber-Analysator

Der PE-1000 ist ein vollautomatischer Petro-Pyrolyse-Quecksilber-Analysator, zur Messung von Quecksilber aus flüssigen erdölbasierten Matrices wie Rohöl, Kondensat, Naphtha und anderen raffinierten flüssigen Fraktionen.

Direkt und schnell Quecksilber in erdölbasierten Proben bestimmen

Der PE-1000 ist ein vollautomatischer Petro-Pyrolyse-Quecksilber-Analysator. Er wurde für die Messung von Quecksilber in flüssigen erdölbasierten Matrices wie Rohöl, Kondensat, Naphtha und anderen raffinierten flüssigen Fraktionen entwickelt. Das Gerät arbeitet konform zu UOP-938 und kann für die Untersuchung von Gasen, LPG und LNG erweitert werden. Die Kombination von automatischer Probenaufgabe mittels Autosampler in das senkrechte Verbrennungssystem, der Zwischenfokussierung auf Goldfallen und der Detektion per Atomfluoreszenzspektroskopie (AFS) ermöglichen in der Routine den zuverlässigen Nachweis hinunter bis auf 0.01 ppb. Die Proben werden in Septum verschlossenen 2-ml-Standardvials vor Kontamination und Verlust von Quecksilber geschützt. Gase und LPGs können ebenfalls vermessen werden. Der PE-1000 ist das perfekte System zur Analyse von Quecksilber in Naphta, LPGs, LNGs, Kerosin, Leicht- und Schweröl, Rohöl, Kondensat und Paraffin.

Konform zu UOP-938-20

Der PE-1000 ist nach UOP-938-20 akkreditiert und anerkannt. Die Methodenkonformität stellt sicher, dass die Analyse in Übereinstimmung mit dem validierten Verfahren durchgeführt wird, bei dem die Rückverfolgbarkeit aller Ergebnisse für jedes Audit gegeben ist.

Ultrahohe Empfindlichkeit – Nachweisgrenze von nur 0,003 ng

Die Kaltdampf-AFS des PE-1000 ist hochempfindlich und stabil. Sie ist in der Lage eine Nachweisgrenze von nur 0,003 ng Hg und eine Standardabweichung von weniger als 3% bei 0,1 ng Hg zu erreichen.

Patentierte innovative Verbrennungstechnologie mit Anreicherung

Der PE-1000 ist mit einer hocheffizienten Verbrennung mit genauester Temperaturkontrolle ausgestattet, um eine vollständige Umsetzung der Erdölproben zu gewährleisten. Mit seiner patentierten innovativen Verbrennungstechnologie (Patent Nr.: JP 4226049 & USP 8223332) ist der PE-1000 in der Lage, Proben von Rohstoffen wie Rohöl oder Kondensat bis hin zu raffinierten flüssigen Produkten wie Naphtha, Jet-Fuel usw. zu analysieren. Dank der hocheffizienten Umsetzung (Quick Ramp Fast Cool) wird jegliche Rußbildung vermieden.

Unübertroffene Genauigkeit und Präzision

Die gesamte Probemessung findet ohne Bedienereingriff vollständig automatisiert statt. Fehler, die bei der Probenhandhabung durch den Menschen auftreten, können vernachlässigt werden. Flüssige Erdölproben sind meist flüchtig und ihre Flüchtigkeit führt zum Verlust von Analyten. Für die Messung mit dem PE-1000 werden alle Proben in fest verschlossene 2-ml-Septum-Gefäße gegeben. Die Datenintegrität wird hiermit gewährleistet. Die Homogenität der Probe ist bei der Spurenanalyse ebenfalls von entscheidender Bedeutung. Der PE-1000 ist mit einem Vortex-Schütter im Autosampler ausgestattet, um eine gute Durchmischung der Probe zu ermöglichen, bevor ein Aliquot zur Injektion entnommen wird. Dies gewährleistet die Homogenität der Probe und eine repräsentative Probenahme bei jedem für die Analyse entnommenen Aliquot. Die Automatisierung eliminiert Handhabungsfehler.

Flexible Konfiguration des Autosampler in Abhängigkeit des Probenaufkommens

Die PE-Serie wurde mit Blick auf die Flexibilität für alle Kunden und Laboranforderungen entwickelt. Er kann als eigenständiges System betrieben werden, bei dem ein Bediener die Probe manuell über eine gasdichte Spritze direkt injiziert. Alternativ kann der PE-1000 mit unterschiedlichen Autosamplern (15 oder 121 Positionen) ausgerüstet werden. Die PE-Serie kann mit einem Autosampler mit 15 Positionen betrieben werden, der die Injektion von Standards und Proben ohne Eingreifen des Bedieners automatisiert. Diese Variante kann den Probendurchsatz in einem schnell arbeitenden Labor mit mittlerem Probenaufkommen erheblich steigern. Angesichts der wachsenden Nachfrage und des zunehmenden Bedarfs an Quecksilberanalysen sowohl bei Rohstoffen als auch bei raffinierten Produkten bietet NIC zudem einen Autosampler für alle Hochleistungslabore mit anspruchsvollen Probenumlaufzeiten an. Dieser Autosampler hat Platz für bis zu 121 Proben.

Vielfältiges Zubehör für verschiedene Anwendungsarten

Nicht nur Raffinerien oder petrochemische Anlagen müssen Messungen in flüssigen Rohstoffen durchführen, um ihre Anlagen vor Korrosion (Liquid Metal Embrittlement) zu schützen, sondern auch Gasverarbeitungsanlagen müssen ihre Gaszufuhr und ihre Produkte zwingend auf Quecksilber untersuchen. Aluminium-Wärmetauscher, die bei der Verflüssigung eingesetzt werden, sind der Korrosion durch Quecksilber (LME-Effekt) stark ausgesetzt. Auch die meisten Erdöl-Prüflaboratorien müssen sowohl flüssige als auch gasförmige Kohlenwasserstoff-Matrizes untersuchen. Der PE-1000 kann daher optional auch für die Untersuchung von Gasen, LPG und LNG ausgestatte werden. Sampler zur direkten Beprobung von unter hohem Druck stehenden Systemen (Pipeline, Druckflaschen) sind verfügbar. Proben werden auf Amalgamierungsröhrchen gesammelt und mittels Ausheizeinheit (RH-PE) in den PE-1000 überführt.

Abbildung 1: PE-1000

Abbildung 2: PE-1000 – 15 Positionen Autosampler

Abbildung 3: PE-1000 – 121 Positionen Autosampler

Eckdaten

  • Quecksilberbestimmung in petrochemischen Proben ohne Probenvorbereitung entsprechend UOP-938
  • Sichere direkte Injektion
  • Hohe Datenintegrität, Genauigkeit und Präzision
  • Niedrige Nachweisgrenze
  • Automatisierung für bis zu 121 Proben
  • Zubehör zur Messung von LPG, LNG und Gasen

Parameter / Elemente

  • Quecksilber

Messverfahren

  • Automatische Probenaufgabe aus geschlossenen Gefäßen
  • Probenverbrennung
  • Amalgamierung und Fokussierung
  • Detektion mittels Atomfluoreszenzspektroskopie (AFS)

Industrien

  • Petrochemie
  • Energie

Anwendung und Applikationen

  • Quecksilberbestimmung in petrochemische Flüssigkeiten: Rohöl, Schieferöl, Kondensat, Naphtha, Benzin, Jet-Fuel, Kerosin
  • Quecksilberbestimmung in Gasen, LPG, LNG

Standardmethoden

  • UOP-938

Produktdetails

Software und Anwendung

Der PE-1000 wird durch eine spezifische Kontrollsoftware gesteuert, die eine intuitive Nutzung ermöglicht. Schnelle Inbetriebnahme, einfacher Aufbau der Messsequenzen inklusive Kalibrierung, automatische blank level, einfach visualisierte Ergebnisse, Standby-Funktionen, umfangreiches Reporting, zahlreine Diagnose- und Servicetools. Die Software bietet alles was für einen einfachen und robusten Betrieb notwendig ist.

Zubehör

Optionales Zubehör:

  • RH-PE
  • Direct-Amalgam-Sampler

Beratung

Beratung – Benötigen Sie weitere Informationen?
Dann kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder Telefon!